EU-Pilotprojekt: Roland-Center mit Ladesäulen für E-Autos

  1. Home
  2. News und Events
  3. EU-Pilotprojekt: Roland-Center mit Ladesäulen für E-Autos

News

EU-Pilotprojekt: Roland-Center mit Ladesäulen für E-Autos

Roland-Center, Bremen
29.01.2019

EU-Pilotprojekt: Roland-Center mit Ladesäulen für E-Autos

Huchtinger Shoppingcenter beteiligt sich an einem EU-weiten Ausbau der Infrastruktur für Elektrofahrzeuge – mit Ladesäulen des Anbieters „Allego“.

Längst ist das Umrüsten im Hinblick auf die Mobilität der Zukunft auch in Bremen angekommen. Doch das Fehlen von Ladestationen gilt neben geringer Reichweite und hohen Preisen als Hemmschuh für den Durchbruch von E-Autos. Umso wichtiger ist, dass mit dem heutigen Tag nun auch am Roland-Center Ladesäulen für Elektroautos zu Verfügung stehen. Damit gehört das Huchtinger Center zu einem der deutschlandweit 240 Standorte des EU-Projekts „fast-E“.

Das Projekt gehört zu den größten EU-subventionierten Vorhaben zum Aufbau einer Schnellladeinfrastruktur für Elektroautos. Ladesäulen-Anbieter „Allego“ ist dabei federführend. Ziel von „fast-E“ ist es, Fahrern von Elektrofahrzeugen in Deutschland problemlos die Nutzung von Ladesäulen zu ermöglichen. Aus diesem Grund werden nun entlang der Hauptverkehrsachsen – und im Abstand von maximal 70 bis 80 Kilometern – Multi-Standard-Schnelllader errichtet. 

Die Ladesäulen werden ausschließlich mit CO²-freiem Ökostrom versorgt, der zu 100 Prozent aus regenerativen Energien in Deutschland stammt. Worauf es den Kunden beim Laden unterwegs darüber hinaus ankommt, ist Schnelligkeit. Entsprechend dauert „einmal aufladen“ – abhängig von der Batteriekapazität – an einer der zwei E-Ladesäulen an der Rückseite des Roland-Center gerade einmal rund 25 Minuten. In dieser Zeit können Roland-Center-Kunden Shoppen, Bummeln, eine Kleinigkeit essen sowie weitere alltägliche Dinge in und um das Center erledigen und gleichzeitig etwas Gutes für die Umwelt tun. „Ich freue mich sehr, dass wir gemeinsam mit dem Roland-Center Bremen einen aktiven Beitrag zum Ausbau der Elektromobilität in Deutschland leisten können.“, so Remco Koehne, Projektleiter „fast-E“ bei Allego.

Allego betreibt eines der größten Netze von Ladesäulen in Deutschland und Europa und unterstützt alle wichtigen Ladekarten und Zugangs-Apps sowie das vertragslose Bezahlen per Kreditkarte. Die Ladesäulen sind somit für alle Kunden und jeden E-Fahrzeugtyp nutzbar. Ein 24-Stunden-Service für die Nutzer ist gewährleistet. 

Weiterführende Infos zum Pilotprojekt: 

http://www.fast-e.eu

https://www.allego.eu

Anfahrt

Route